Herzlich Willkommen

auf der „Deutschen Tonstraße", einem Rundkurs von etwa 215 km Länge. Wir möchten Sie auf dieser Tour durch das Ruppiner Seenland, im Norden Brandenburgs, begleiten.

Ausgangspunkt ist die Stadt Velten, mit Ihrem Ofen- und Keramikmuseum. Auf der Strecke werden Sie viele bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten kennen lernen, die mit dem Thema Ton zu tun haben. Keramikwerkstätten und Galerien gewähren Einblick in das handwerkliche und künstlerische Schaffen vieler Generationen.

Reiche Tonvorkommen und die Ziegelindustrie, besonders des 18. und 19. Jahrhunderts, prägten nicht allein die Landschaft, sondern auch die Infrastruktur und die Entwicklung vieler Städte und Gemeinden. Auf der Route können Sie idyllische Seen entdecken, die zum Teil aus Tonstichen entstanden sind und heute vielen Tieren und Pflanzen Raum zum Leben geben.

Wir möchten die Perlen der Natur und der Geschichte besonders vielen Menschen zugänglich machen. Deshalb haben wir auch einen Teil des Radwegs Berlin‑Kopenhagen in die Karte eingezeichnet, der an der Tonstraße entlang führt. So sind auch die Radwanderer eingeladen die „Deutsche Tonstraße" für sich zu entdecken.