Mühlenbeck

Ebenso wie Schildow gehört auch die ehemals selbständige Gemeinde Mühlenbeck seit 2004 zum Mühlenbecker Land. Mit ca. 4040 Einwohnern liegt der Ort in unmittelbarer Nachbarschaft zu Berlin. Die verkehrsgünstige Lage des Ortes nahe der A10 mit eigener Anschlussstelle machen Mühlenbeck zu einem bevorzugten Wohn- und Gewerbestandort.

1375 wird dieser Ort im Landbuch Kaiser Karl IV. erstmalig urkundlich als Molenbeke erwähnt. Nach der Reformation erhält der Ort eine Leitfunktion, er wird kurfürstliches Amtsdorf. Friedrich der Große ließ einen englischen Ökonomen mit Futteranbau und Tierzucht experimentieren, was Mühlenbeck für lange Zeit zum Mustergut werden ließ.

Eine Attraktion ist das am Mühlenbecker See gelegene Schloss Dammsmühle. Ursprünglich wurde es als Jagdhaus vom Kurfürsten Friedrich Wilhelm errichtet. 1767 wurde es nebst nahe liegender Wassermühle durch Feuer zerstört und als feines Kavalierhaus wieder erbaut. 1894 ging der Besitz an die Familie Wollank aus Berlin. Diese legte Gartenanlagen, Forellenzuchtteiche an und kultivierte sogar den Weinbau.

Welche Rolle spielte der Ton in Mühlenbeck? Die reichsten Tonvorkommen lagen zwischen Buchhorst und Feldheim. Nahe am Zehnrutenweg gab es einmal eine Ziegelei, heute zeugt der Mühlenbecker Tonstich von der Ausschöpfung des Werkstoffes. Das Töpferhandwerk wurde über Generationen ausgeübt und versorgte die einheimische Bevölkerung mit Ziegeln, Töpfen und Schüsseln. Wie schon erwähnt, befand sich nahe des Tonstichs eine Ziegelei. Hier wurden auch die Ziegel für die Mühlenbecker Kirche mit dem besonders charakteristischen gelben Farbton gebrannt. Der Bau erfolgte in den Jahren 1871 bis 1873. Die Kirche hat aber auch einen anderen "Ton" zu bieten. Kirchenkonzerte erfreuen sich in den letzten Jahren zunehmender Beliebtheit. Außergewöhnliche Fresken wurden 1936/37 vom Summter Maler Dittebrand bei einer großflächigen Kirchenausmalung geschaffen.

Neben der Naherholung findet man heute in Mühlenbeck eine moderne Infrastruktur mit Schulcampus, Rathaus und einer Reihe von Unternehmen.

Gemeinde Mühlenbecker Land

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.Mehr zum DatenschutzAkzeptierenImpressum